www.bubbles.li

Tessin Wochenende 2017

Am 24./25. Juni fand das diesjährige Tessin-Wochenende statt. Mit Hitze und viel Sonne wurden wir im Tessin begrüsst. Nach dem obligatorischen Kaffee in der Nuova Pergola ging es ab an die Maggia.

In Tegna/Ponte Brolla hatte die Maggia sehr wenig Wasser, die Sicht zeigte sich auch als sehr trübe und überwachsen. Der verstecke Wasserfall war nicht mehr als ein Rinnsal, dafür gab es viele Fische zu sehen.

Nach einem feinen Picknick gingen wir weiter ins Verzascatal.  Nachdem endlich ein Parkplatz gefunden war, stürzten wir uns in den kalten, aber glasklaren Fluss. Die Verzasca verzückte uns mit wunderschönen Gesteinsstrukturen und sehr wenig Strömung.

Am Abend gingen wir lecker Pasta essen, beim „Pastakönig“ im Tessin. Nach ein paar Bier wurden wir um 24 Uhr offiziell ins Bett beordert.

Am nächsten Morgen ging es dann zum Tauchplatz Posse II. Ein wunderschönes grosses Becken mit Walzen, Forellen und einem Engnis, fast schon eine Art ‘Minihöhle’, gab es zu sehen.

Als krönender Abschluss ging es dann an die Römerbrücke. Durch die Badegäste hindurch gekämpft, kühlten wir uns im Fluss ab, jagten Forellen und bauten Steinmännchen unter Wasser.

Wieder ein perfekter Anlass bei dem alles geklappt hat: Wetter und Wasserstand, Essen und Übernachtung und natürliche ein tolles bubbles Team!

Fotos von "Tessin 2017" findet Ihr in der Bildergalerie

Ostertauchen / Antauchen - 17.03.2017

Rund 15 Bubbles Mietglieder trafen sich am Ostermontag für das alljährliche Ostertauchen in Tiefenwinkel. Die bereits vom Osterhasen verstecken Körbe, wurden den Tauchbuddys zu geteilt.

Da es eher kühl bzw. das Wasser doppelt so warm, haben sich die beiden Nasstaucher Margrit und Martin mit den flacheren Körben zufrieden gegeben. Andere Tauchteams haben den Tauchgang ausgenutzt und noch die Umgebung hinter dem Ausstieg erkundigt.

Nach dem Tauchgang gab es Walters berühmtberüchtigten Whisky-Tee zum Aufwärmen. Der Osterhase war dieses Jahr so fleissig im Verstecken, dass ein Körbchen unter Wasser noch auf einen Finder warten muss. Nichts desto trotz wurden auch dieses Jahr alle Taucher und Helfer wieder mit einem Osterhasen, nach dem Motto klein aber fein, belohnt.

Über die neue Osterhasengrösse wurden dann auch noch beim anschliessenden Mittagessen im Hotel Churfirsten diskutiert.

Wie immer war es wieder ein schöner Anlass des Clubs.

Fotos von "Ostertauchen 2017" findet Ihr in der Bildergalerie

Eistauchen - 4./5.03.2017

Am Samstagmorgen kurz vor 9 Uhr fanden sich 14 Taucher und Begleitpersonen des Tauchclubs bubbles sowie des Tauch-Clubs Delphin Schaffhausen bei der Talstation der Luftseilbahn Kies-Mettmen oberhalb von Schwanden ein.

In 3 Fahrten wurden das umfangreiche Tauch- und Arbeitsgerät sowie alle Teilnehmer auf die Bergstation gebracht. Mit einem Allwegtransporter erfolgte der Gepäcktransport zum Hotel und anschliessend wurden uns die Flaschen und das schwere Gerät direkt zum Staudamm des Garichtisees transportiert.

Nach einem kurzen Briefing von Adi ging es an die Einrichtung des Platzes. Dieser gestaltete sich relativ einfach, da wir das Loch einer vor uns tauchenden Gruppe benutzen konnten. Nach dem Mittagessen ging dann der eigentliche Tauchbetrieb los. Die Wetterverhältnisse wechselten an diesem Samstag mehrmals. Am Morgen Föhnsturm, nach dem Mittagessen Windstille und Schneefall, am späteren Nachmittag heftige Böen und Schneesturm. Zum Glück war es unter Wasser ruhig. Alle Taucher schwärmten vom Tauchplatz, gab es neben ca. 60 cm dickem Eis viele Bäume und Wurzelwerk zu bestaunen. Die Sichtverhältnisse waren ausgezeichnet.

So um 17.30 Uhr kam der letzte Taucher aus dem Wasser. Sicherung des Platzes und zurück zum Hotel. Die Zeit bis zum Abendessen um 19.00 Uhr verbrachten einige in der Sauna oder im Whirlpool, andere widmeten sich einer ausgedehnteren Apéro-Zeit. Bei einem feinen Abendessen klang der erste Tauchtag aus (einige haben natürlich noch Überstunden gemacht). Es schneite die ganze Nacht ausgiebig und so lagen am nächsten Tag 30-40 cm Neuschnee. Die Räumungscrew war jedoch früh auf den Beinen, sodass die ganzen Wege freigeräumt wurden. Einige meldeten sich vom Sonntagstauchen ab, sodass nur ein harter Kern von 4 Tauchern übrigblieb. So galt es dann, das Loch vom Ein zu befreien und die ganze Infrastruktur wieder auf Vordermann zu bringen. Die Taucher wurden mit wunderbarem Sonnenschein belohnt und das Tauchen am Sonntag war wettermässig ein Highlight.

Nach dem Tauchbetrieb wurde alles aufgeräumt, das Einstiegsloch markiert und alles zurück ins Hotel transportiert. Das Mittagessen bildet den Ausklang. Transport zur Bahn, in ein paar Extrafuhren wieder hinunter ins Tal, Fahrzeuge beladen und dann galt es, Abschied zu nehmen.

Ein besonderes Dankeschön gilt den Mitarbeitern der Luftseilbahn für die Hilfestellung und die flexible Handhabung der Laufzeiten sowie die Transporte zu Hotel und Tauchplatz. Im Berghotel Mettmen fühlten wir uns ebenfalls wie zu Hause. Die Gastfreundschaft der ganzen Crew ist sprichwörtlich (nicht nur wegen dem Gratisschnaps am Abend zuvor).

Fotos von "Eistauchen 2017" findet Ihr in der Bildergalerie

Schmotziga Donnschtig - 23.02.2017

Eine gesellige Runde, lustige Verkleidungen oder einfach etwas Russ im Gesicht - Fasnacht bei den bubbles.

Vielen Dank an Francine und Pius, die Fajitas und Faschingskrapfen waren ein Genuss, ein gelungener Abend!

Fotos von "Schmotziga Donnschtig 2017" findet Ihr in der Bildergalerie

Dreikönigstauchen - 06.01.2017

Schon alleine die Anfahrt war ein Besuch wert. Der Weg nach Betlis mit der Fahrt durch zwei Tunnels  auf der engen Strasse war spannend und machte Lust auf Mehr.

Angekommen empfing uns der Walensee um 10.00 Uhr morgens. Fünf Taucher und zwei Helfer hatten sich bei Minus Temperaturen aus dem Bett gewagt und freuten sich auf einen spannenden Tauchgang.

Die Sicht war gut und die Steilwand zu ertauchen machte grossen Spass! Auch wenn der Weg zum Einstieg etwas länger war, so tauchten wir dafür direkt in der Bucht auf und wir wurden mit Tee oder Glühwein und einer Wurst erwartet.

Frisch gestärkt genossen wir das wunderbare Wetter und erlebten einen tollen Club Ausflug mit den bubbles.