www.bubbles.li

Tagesausflug Alter Rhein - 10.10.2015

Auch dieses Jahr machten die Taucher des TC Delphin und des TC Bubbles wieder einen gemeinsamen Tauchausflug. Es ging an den Alten Rhein. Der Rhein ist den Schaffhausern gut bekannt, doch Alte Rhein war für sie Neuland. In dieser Form gibt es den Alten Rhein erst seit der Rheinkorrektur von 1923. Damals wurde die Flussschleife vom Rhein abgeschnitten und bildet heute ein sehr langsam fliessendes bis still stehendes Gewässer.

Als erstes traf man sich beim Zoll, von dort ging es zum ersten Tauchplatz ‚Rohr’. Es folgte die Begrüssung mit Kaffee und Gipfel (und Nutella ;-)).

Mit bedauern mussten die Schaffhauser feststellen, dass ein Damm zwischen ihnen und dem Wasser lag. Die Bubbles versicherten bei nächsten Mal Lastenesel oder Lamas zu organisieren!

Sehr grün war die Sicht unter Wasser, nicht nur von den vielen Wasserpflanzen. Fische wurden nicht viele gesichtet, dafür wurden Sonnenbrillen als Ersatztauchmasken getestet.

Danach ging es auf die andere Seite des Alten Rheins zum ‚Sportplatz Diepoldsau’. Hier waren die Schaffhauser noch mehr gefordert, da man doch ein Stück laufen muss.

Gelohnt hat es sich aber alle mal. Die Sicht war sehr gut und neben Karpfen gab es auch Krebse und Welse zu sehen. Schön waren auch die vielen Flussmuscheln, unter denen sich leider ein paar Dreikant- und Körbchenmuscheln eingeschmuggelt hatten.

Alles in allem waren es 2 schöne Tauchgänge.

Das verdiente Mittagessen gab es im Clubheim in Schaan. Verwöhnt wurden die Taucher mit leckerer Thaiküche von Sunee. Kaffee und Kuchen rundeten den Nachmittag ab. Die Verabschiedung erfolgte mit der Freude auf das baldige Wiedersehen beim Eistauchen im Winter.

Franziska

Fotos von "Alter Rhein 2015" findet Ihr in der Bildergalerie

Clubwochenende Walchensee - 18.-20.09.2015

Dieses Jahr führte das Clubwochenende die Bubbles nach Deutschland, genauer gesagt in die bayrischen Voralpen nach Kochel am See. Die meisten fuhren schon am Morgen ab und konnten bereits am Freitagnachmittag den ersten Tauchgang an dem wunderbaren Walchensee machen. Nach dem Abendessen trafen, die restlichen Bubbles ein. So wurde noch eine Weile getrunken und Tauchferienbilder angeschaut und über die folgenden Tauchplätze diskutiert.

Da der kommende Tag ein Samstag war und daher mit vielen Windsurfern gerechnet werden musste, wurde beschlossen, die Autos vor dem Frühstück beim ersten Tauchplatz, der „berühmt berüchtigten“ Galerie, zu parkieren. Vom Frühstück gestärkt machte sich die Gruppe an zu Fuss zur Galerie. Dort erwartete uns im oberen Bereich, viele Wasserinsekten und Eglis. Nach kurzer Zeit kam man dann zur wunderschönen Steilwand, die teilweise überhängend hinunter ins unendliche Schwarz führte. Atemberaubend, für Wandliebhaber mindestens ;-)

Nach der Wand wurde man dann auch noch mit einem alten Pickup belohnt, inklusive Erste-Hilfe-Puppe mit schickem 80er Jahre Stirnband. Spätestens dann neigte sich die Luft dann zu Ende und es wurde aufgetaucht.

Das Mittagessen genossen wir dann in der Ortschaft Kochel, dort schmeckte uns das Essen so gut, das wir beschlossen zum Abendessen wieder zu kommen. In der Zwischenzeit machen ging es dann zum nächsten Tauchplatz „Steinbruch“. Diese war weniger spektakulär, als die Galerie. Für das nötige Entertainment beim Tauchgang sorgten dann aber der grosse Spiegel, der es den Tauchern erlaubt zu prüfen ob die Maske sitzt oder ob Sie Unterwasser genauso gut aussehen wie an Land. Erinnerungswürdig war auch das Hiltion Quitschentchen beim Ausstieg, das alle Taucher mit dem ewig-undichten-Trocki-Fluch belegte, die es wagten das Entchen von dort weg zunehmen.

Nach dem feinen und ausgesprochen günstigen Abendessen, wollten wir noch einen Absacker an der Bar nehmen. Leider hat der Wirt diese Mangels Gäste schon geschlossen, bevor wir zurück im Hotel waren…

…so mussten sich die Bubbles irgendwie anders den Abend verweilen, es wurde gelesen, in den Zimmern gequatscht und auch im Gang gespielt, da der Aufenthaltsraum ja auch schon abgeschlossen war. So neigte sich der Abend ungewöhnlich früh zu Ende.

Nach dem am nächsten Morgen alles gepackt war, ging es dann erneut zur Galerie, um sich dort nochmals satt zu sehen.

Das gemeinsame Mittagessen fand dann auf einer schöngemachter Raststätte auf halbem Weg statt. Und so endete dieses wunderbare Clubwochenende mit einem beindruckenden Panorama über- und unter Wasser am Walchensee.

Franziska

Fotos von "Walchensee 2015" findet Ihr in der Bildergalerie

Walenseeschwimmen - 20.08.2015

Bei besten Bedingungen trafen sich 10 Bubbles und zwei Gäste am 20. August 15 zur alljährlichen Walenseeüberquerung von Quinten-Au nach Murg.

Ausgerüstet mit ABC und verschiedensten Neoprenanzügen, vom Shorty bis zum 7mm, wurden die Schwimmer mit drei Booten zur Bucht auf der gegenüberliegenden Seeseite gefahren. Nach dem Sprung in das gar nicht so kühle Walenseewasser ging es los. Die 1.6 km lange Strecke über den beinahe spiegelglatten See wurde von den Schnellsten in ca. 30 Minuten bewältigt. Einige fanden es herausfordernder im Zick-Zack Kurs über den See zu kraulen und brauchten dadurch auch etwas länger. Aber alle schafften die Strecke, eine tolle Leistung! Für diese See-Überquerung werden die Schwimmer stets von drei Booten begleitet und jeder Schwimmer ist mit einem gelben Gasballon gut sichtbar gekennzeichnet. Selbstverständlich wurde der Anlass vorgängig bei der Seepolizei gemeldet und alle Kursschiffe wurden über diesen Anlass informiert.

Im Anschluss ans Schwimmen fand das traditionelle Sommernachtsfest statt. Die hungrigen Schwimmer trafen beim Clubheim bereits auf eine grosse Schar gut gelaunter Bubbles und ein tolles Salatbuffet. Auch Pius am Grill hatte bereits vorgesorgt und leckere Grilladen anzubieten. Mit einem grandiosen Dessertbuffet wurde der gemütliche Abend abgeschlossen. Mit besonderer Freude konnte Ehrenmitglied und Gründer des Tauchclubs H.P. Hoffmann durch den Präsidenten begrüsst werden. HP liess es sich nicht nehmen die Schwimmer auf einem der Sicherheitsboote über den See zu begleiten und am Sommernachtsfest erzählte er noch manch lustige Episode aus alten Zeiten.

Herzlichen Dank an alle, die zum guten Gelingen des schönen Festes und der Seeüberquerung beigetragen haben!

Fotos von "Walenseeschwimmen 2015" findet Ihr in der Bildergalerie

Tessin - 20./21.06.2015

"Es passiert mir nie wieder, dass mein Bier nicht reicht." Mit diesen Worten begrüsste uns Gusti bereits beim obligatorischen Zehn-Uhr-Kaffee in der Pergola in Quartino. Er sollte Recht behalten. Wir haben nicht die Hälfte geschafft!

Mit der Abfahrt an der Pergola trennten sich unsere Wege: Sechs Taucher mit Pius als Begleiter ins Verzasca-Tal, Frauen und Kinder an die Maggia. Das erforderte eine ausgeklügelte Logistik, da Beifahrer und Tauchgepäck getauscht werden mussten, klappte aber hervorragend. Bei bester Sicht und wenig Strömung gab es einen tollen Tauchgang bei der Römerbrücke mit anschliessender Pizza. An der Maggia wurde derweil gepicknickt und gebadet. Später kamen auch die Taucher dorthin und stiegen nach einer kollektiven Schlummerrunde nochmal ins Wasser. Viele Steine waren dicht bewachsen und boten in den einfallenden Sonnenstrahlen ein besonderes Farbspiel.

Gemeinsam fuhren wir am späten Nachmittag zu Gusti. Pius und sein mariniertes Fleisch erwarteten uns. Und Gustis 120 Flaschen kühles Bier! Die M&Ms waren auch schon da, sie hatten sich für ein Wander-Wochenende entschieden. Dann waren da noch Rolf und seine Frau Edith, die Cornelia als Gastgeberin vertrat und alles für uns vorbereitet hatte. Mit von der Partie war ein befreundetes Ehepaar der beiden. Sie verliessen uns wieder, denn sie haben ihre eigenen Casas auf diesem schönen Flecken Erde.

Was folgte, waren eine lange Nacht, eine kurze Nachtruhe und ein üppiges Frühstück. Danach brachen Martin und Margrit erneut zum Wandern auf. Karen fuhr mit ihren Kinder nach Hause, da Matteo ein wichtiges Fussballspiel vor sich hatte. Matthias und Simone zog es an den Strand und die anderen fuhren wieder in Verzasca-Tal. Gusti blieb zurück mit genug Essen und noch mehr Bier für die kommende Woche.

Danke, Gusti! Bis zum nächsten Mal ...

Simone

Fotos von "Tessin 2015" findet Ihr in der Bildergalerie

Alta-Rhii-Putzate - 25.04.2015

Der heutige Tagesausflug führte uns zum Alten Rhein bei Diepoldsau. Der Alte Rhein ist nicht nur ein beliebter Anfänger und Ausbildungsplatz sondern wird auch von vielen anderen Bevölkerungsgruppen benutzt. Die starke Nutzung führt leider auch dazu, dass viele Abfall und Fremdprodukte im See laden.

Zusammen mit der Tauchgruppe Widnau und dem OTC Manta machten sich Freiwillige der Bubbles daran den Alten Rhein zu reinigen. So wurden viele verschiedene (auch bisher unbekannte) Tauchplätze aufgesucht (Dank Fahrbewilligung durften wir auch ganz nahe an die Plätze heran fahren). Mit Kartoffelsäcken ausgestatten machten wir uns auf die Suche nach allem was nicht in den See gehört. Neben diversen leeren und vollen(!) Bierflaschen und -dosen waren auch Fischköder häufige anzutreffen (welches die Fischer natürlich sehr freute).

Ebenso Chips- und Eistüten, aber auch Hundespielzeuge, ein Golfball oder auch eine Kinderflosse. Neben dem Gefühl etwas Gutes für die Umwelt zutun, konnten ein paar Taucher auch die grossen, ausgesetzten Karpfen beobachten.

Alle Beteiligten wurden dann von dem Fischereiverein auf Bratwurst und Trinken eingeladen, als Danke schön.

Franziska

Fotos von "Alta-Rhii-Putzate 2015" findet Ihr in der Bildergalerie

Ostertauchen - 06.04.2015

Nachdem der Osterhase Am Ostermontag, den 5. April eine Frühschicht eingelegt hatte und 12 Osternester auf verschiedenen Tiefen versteckt worden waren, trafen um 10.00 Uhr die Taucher beim Tauchplatz Tiefenwinkel ein. Nach einem Briefing und ausgerüstet mit den Tiefenangaben machten sich alle auf ein fröhliches Osternestsuchen ins Wasser.

Dies verlief auch sehr erfolgreich, konnten doch bis auf ein Nest alle gefunden werden. Nach dem Tauchgang durfte sich jeder Taucher einen Schokoladehasen abholen und auch für die mitgereisten Kids blieben noch welche übrig.

Dank des schon zu Tradition gewordenen „Hot Whiskeys“ von Walter und Elisabeth und den feinen Schokoladeeiern durften wir uns auch von innen anwärmen. Danke an Walter und Elisabeth für den Feinen Trunk.

Anschliessend liessen wir den Anlass beim gemeinsamen Mittagessen im Restaurant ausklingen.

Fotos von "Ostertauchen 2015" findet Ihr in der Bildergalerie

Dreikönigstauchen - 04.01.2015

Grillmeister Pius und drei Taucher trafen sich am 4. Januar 2015 zum Dreikönigstauchen. Da wir schnell erkennen mussten dass wir die einzigen sind die Tauchen, wurde vom Tauchplatz Betlis nach Känzele umdisponiert.

Dort angekommen stellten wir fest, dass wir nicht die einzigen Taucher sind, aber wir waren die Ersten am Wrack und dadurch durften wir natürlich von der guten Sicht profitieren, und wir wussten, dass bei dem guten Wetter Grillmeister Pius nach dem Tauchen auf uns wartete.

Dann die Überraschung: Tauchen vorbei, kaum umgezogen, bereit für die lockere Runde, siehe da, die "Bubbles Broder Sonntagstaucher" stießen zu uns und genossen ebenfalls die heissen Getränke und fein grillierten Würste. Dadurch wurde unsere "Dreikönigsrunde" erweitert bevor alle den Heimweg antraten.

Gut Luft, bis zum nächsten Mal

Martin Büchel

Fotos von "Dreikönigstauchen 2015" findet Ihr in der Bildergalerie